Willkommen.

St. Michaelskirche.

St. Michael.

Grünewald-Altar.

Gottesdienste.

Aktuelles.

Trauungen.

Gruppen und Kreise.

Friedhof.

Friedhofsordnung.

Externe Links.

Kontakt.

Impressum.

Kirchengemeinde Lindenhardt

Weltgebetstag 2020

Unter dem Motto:  "Steh auf und geh!" laden die Frauen aus Simbabwe zum Weltgebetstag am Freitag, 6. März 2020 um 19.00 Uhr ein.

Die Pfarrgemeinden Trockau, Troschenreuth und Lindenhardt feiern diesen sehr schönen und speziellen Gottesdienst miteinander in Lindenhardt.

Alle Frauen und Männer sind dazu herzlich eingeladen!

 

Gemeindeversammlung am 17. Februar um 19:00 Uhr

Ganz herzlich lade ich im Auftrag des Kirchenvorstandes alle Gemeindeglieder zu einer Gemeindeversammlung ein. Wir wollen ins Gespräch kommen über die Zukunft der Kirchengemeinde Lindenhardt. Konkret geht es um die Pfarrstelle, um den Gemeindebrief, die Chöre, Gruppen und Kreise, andere Gottesdienstzeiten, andere

Gottesdienstformen. Und natürlich können Sie alles einbringen, was Sie bewegt.

Was erwarten Sie von unserer Gemeinde, von der Kirche?

Ihr Dr. Gerhard Schoenauer, Dekan

 

Nachrichten vom Friedhof

Künftig wird die Gebühr für Müll/Wasser/Friedhofspflege nicht mehr alle 4 Jahre abgerechnet, sondern gleich bei  Belegung eines neuen Grabes für 20 Jahre berechnet. Bei allen anderen Gräbern wird die Gebühr bis Ende der Ruhezeit berechnet, und ab Januar 2020 abgerechnet. Eine Grablege für ein Einzelgrab kostet künftig 130 Euro bei einer Ruhezeit von 20 Jahren. Bei Doppelgräbern und Tiefgräber entsprechend mehr. Dieser Beschluss entlastet die Verwaltung.

Um noch eine andere Möglichkeit der Bestattung anzubieten, hat der KV beschlossen, dass es künftig auf dem Friedhof Lindenhardt auch sogenannte „englische“ Gräber geben soll. Das bedeutet, dass im neuen Teil des Friedhofes in Abteilung C Reihe I und II Gräber entstehen, bei denen nach einer Erdbestattung nur ein Grabstein aufgestellt wird und die übrige Fläche mit Gras bedeckt sein wird. Dieses Angebot richtet sich an Personen, die nicht feuerbestattet werden wollen, und sich auch nicht um die Grabpflege kümmern wollen. Blumenschmuck oder Sonstiges können nicht am Grab abgelegt werden, da dies das Mähen beeinträchtigt, und ein ungepflegter Anblick entsteht. Hierfür kann der Bereich an der Mauer gegenüber genutzt werden. Die Gebühr entspricht der eines Doppel- oder Einzelgrabes.

Ferner hat der KV beschlossen, dass ab sofort bei einer Trauerfeier der Sarg und die Urne in der Kirche aufgebahrt bzw. stehen dürfen. Wer dies möchte kann das in Anspruch nehmen, oder bei der alten Regelung bleiben.